Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Aktueller Bericht über Olivenölpanscher:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/fake-food-die-tricks-der-lebensmittelfaelscher-102.html 

 

 Markttermine 9 - 14. Dezember

noch offen

 

 

 

------------------------------------------------------------------ 

Angelo und Fine Angelis 

Lappenbergsallee 30

20257 Hamburg

Tel: 015779435102

email: fines-olivenoel@gmx.de

Gerne senden wir Euch weitere Infos zu und freuen uns über Eure Anfrage:

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Ständige Bezugsmöglichkeiten in Hamburg/Kiel:

-Abholung in  Hamburg-Lappenbergsallee und Kiel-Düsternbrook nach tel. Absprache

-Wochenmarkt: bei Christian

Dienstags:      Isestrasse (ca. Hausnummer 14) Mittwochs:     Grelckstrasse - Lokstedt Donnerstags: Turmweg (bei der Kirche) Freitags:          Isestrasse (ca. Hausnummer 14) Samstags:      Grundstrasse

 

Besucht uns auch auf Facebook

oder schaut unseren Film auf  youtube  an:

Olivenernte:

Es werden traditionell Tücher unter den Bäumen ausgebreitet, dann werden die Oliven durch sachte Stockschläge von den Zweigen getrennt und fallen in die Tücher. Danach werden die Oliven handverlesen und in Transportkisten gefüllt.
Um die Bildung von freien Fettsäuren, die durch kleine Verletzungen an der Frucht entstehen, zu vermeiden, werden die Oliven noch am gleichen Tag, abends nach der Ernte zur Ölmühle gebracht.
Das ist letztendlich ein wichtiges Element innerhalb des Verarbeitungsprozesses, welches zur außerordentlichen Qualität des Olivenöls beiträgt.

                      Fine und AngeloFine und Angelo Milina/PilionMilina/Pilion Ernte mit BambusstöckenErnte mit Bambusstöcken
                    Uralte BäumeUralte Bäume Netze mit geernteten OlivenNetze mit geernteten Oliven HandverlesungHandverlesung
                         

Verarbeitung:

1. Entlauben des Ernteguts mittels Gebläse

2. Waschen, um Schmutz und Erde zu entfernen

3. Zerkleinern und Extrahieren (früher Pressen): Rühren und Mahlen der Oliven. Dies ist eine wichtige und delikate Phase, in der die Abscheidung des Öls beginnt. Der dicke Olivenbrei kommt in das mit Schaufeln ausgerüstete Rührwerk, wo das Öl „kalt“ - d.h. bei max. 27°C - ausgesondert wird. Früher geschah dies mit Mühlsteinen. Die heutige, beschleunigte Verarbeitung ermöglicht diesen Prozess mit der geringsten Sauerstoffaufnahme. Der dabei austretende Saft wird wiederum in eine Zentrifuge geleitet.

4. Zentrifugieren - hier werden die Feststoffe im Olivenbrei – die Olivenkerne sowie Olivenfleisch und Olivenschale - in Zylindern durch ein rotierendes Mahlwerk (Bild) ausgelesen. Im letzten Arbeitsschritt wird das Öl-Wasser-Gemisch in einer weiteren Zentrifuge voneinander getrennt und auf diese Weise reines Olivenöl gewonnen.
Das Olivenöl wird anschließend in großen Edelstahltanks gelagert, in denen sich verbleibende Schwebstoffe langsam am Boden absetzen.

                   Tägliche AnlieferungTägliche Anlieferung   Grüne, selektierte OlivenGrüne, selektierte Oliven    Ab in die WaschanlageAb in die Waschanlage
                           
                  Hochmoderne Bio-AnlageHochmoderne Bio-Anlage   Fertiges OlivenölFertiges Olivenöl   LagerungLagerung

Schema einer Olivenölanlage (flottweg.com). Schema einer Olivenölanlage (flottweg.com).