Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Markttermine 9 - 14. Dezember

 

 

 

------------------------------------------------------------------ 

Angelo und Fine Angelis 

Lappenbergsallee 30

20257 Hamburg

Tel: 015779435102

email: fines-olivenoel@gmx.de

Gerne senden wir Euch weitere Infos zu und freuen uns über Eure Anfrage:

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Ständige Bezugsmöglichkeiten in Hamburg/Kiel:

-Abholung in  Hamburg-Lappenbergsallee und Kiel-Düsternbrook nach tel. Absprache

-Wochenmarkt: bei Christian

Dienstags:      Isestrasse (ca. Hausnummer 14) Mittwochs:     Grelckstrasse - Lokstedt Donnerstags: Turmweg (bei der Kirche) Freitags:          Isestrasse (ca. Hausnummer 14) Samstags:      Grundstrasse

 

Besucht uns auch auf Facebook

oder schaut unseren Film auf  youtube  an:

Kochen mit Olivenöl

Die geschmackliche Note, die man einer Speise verleihen möchte, wird sehr stark vom verwendeten Olivenöl geprägt. Manche Olivenöle bringen Kräuteraromen zur vollen Entfaltung und harmonieren mit ihnen, wieder andere Olivenöle haben einen starken Eigengeschmack und überlagern damit feinere Aromen der Zutaten.

Aus gesundheitlicher Sicht eignet sich Olivenöl zum Braten sehr gut. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) empfiehlt es sogar ausdrücklich zum Braten und Frittieren. Je nach Sorte können Sie Olivenöl bis zu Temperaturen von 230 °C erhitzen.

Für die Praxis in der Küche gilt: wenn das Öl beim Kochen oder Braten in der Pfanne beginnt zu rauchen, dann ist die Temperatur zu hoch.

  • Generell sollten alle Öle, gleich welcher Art, niemals in einer geschlossenen Pfanne erhitzt werden, sie könnten sich dabei entzünden.

  • Die richtige Temperatur von Olivenölen in der Pfanne ist wichtig. Kartoffeln, Gemüse, zartes Fleisch und Fisch brät man bei mäßiger Hitze. Die Temperatur ist genau richtig, wenn sich sprudelnde Bläschen im Olivenöl bilden, sobald man ein Stückchen Brot in das heiße Öl legt.

  • Steaks und Fleischstücke, die erst einmal angebraten werden sollen, gibt man in heißes Öl und brät sie besonders scharf an, damit das Fleisch nicht austrocknet. Wenn man einen Tropfen Wasser ins Öl träufelt und ein trockenes Prasseln hört, sind etwa 180°C erreicht.

  • Geben Sie nie unaufgetaute Tiefkühlkost ins heiße Öl. Das Bratgut saugt sich nämlich sofort mit Öl voll, die Temperatur sinkt stark und außerdem spritzt es fürchterlich.