Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Aktueller Bericht über Olivenölpanscher:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/fake-food-die-tricks-der-lebensmittelfaelscher-102.html 

 

 Markttermine 9 - 14. Dezember

noch offen

 

 

 

------------------------------------------------------------------ 

Angelo und Fine Angelis 

Lappenbergsallee 30

20257 Hamburg

Tel: 015779435102

email: fines-olivenoel@gmx.de

Gerne senden wir Euch weitere Infos zu und freuen uns über Eure Anfrage:

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Ständige Bezugsmöglichkeiten in Hamburg/Kiel:

-Abholung in  Hamburg-Lappenbergsallee und Kiel-Düsternbrook nach tel. Absprache

-Wochenmarkt: bei Christian

Dienstags:      Isestrasse (ca. Hausnummer 14) Mittwochs:     Grelckstrasse - Lokstedt Donnerstags: Turmweg (bei der Kirche) Freitags:          Isestrasse (ca. Hausnummer 14) Samstags:      Grundstrasse

 

Besucht uns auch auf Facebook

oder schaut unseren Film auf  youtube  an:

Der Olivenbaum (Olea europaea)

Seit dem 4. Jahrtausend vor Christus wird der Olivenbaum als Nutzpflanze verwendet. Der wilde Olivenbaum kommt im Mittelmeergebiet, im Nahen Osten und in Südafrika vor. Er wächst langsam und kann mehrere hundert Jahre alt werden. Er ist immergrün, alte Blätter werden unabhängig von der Jahreszeit abgeworfen. Die kleinen, ledrigen Laubblätter sind oben graugrün und an der Unterseite silbrig glänzend. Olivenbäume blühen von Ende April bis Anfang Juni. Aus der Blüte entwickelt sich eine Kernfrucht: die Olive. Der Olivenbaum ist eine sehr genügsame Pflanze. Er kommt mit Hitze, Trockenheit und steinigen Böden zurecht. Im Mittelmeerraum gibt es über 1.000 Sorten von Olivenbäumen.

 

Pro-Kopf- Verbrauch

In Deutschland liegt der Der Pro-Kopf-Verbrauch pro Jahr bei ca. einem halben Liter Olivenöl mit jährlich steigender Tendenz. Im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn sind die Deutschen jedoch noch echte Anfänger. In Italien und Spanien liegt der Pro-Kopf-Verbrauch deutlich über 10 Litern und jeder Grieche verbraucht pro Jahr sogar über 15 Liter Olivenöl.

 

Weltproduktion

2013 nahm Olivenöl mit rund 2,8 Millionen Tonnen Welternte nach Angaben der FAO nur den 10. Platz bei den pflanzlichen Ölen ein. Das am meisten produzierte Öl war Palmöl mit etwa 54 Millionen Tonnen, gefolgt von Sojaöl mit 42 Mio. T. und Rapsöl mit 25 Mio. T.. Die europäischen Staaten waren mit etwa 1,967 Mio. T. (=69,6 %) der Weltproduktion die bedeutendsten Olivenöl-Produzenten der Welt.

Die größten Olivenölproduzenten (2013)

Rang

Land

Menge (in t)

 

Rang

Land

Menge (in t)

1

 Spanien

1.110.000

5

 Türkei

187.900

2

 Italien

442.000

6

 Syrien

159.595

3

 Griechenland

305.900

7

 Marokko

114.100

4

 Tunesien

191.800

8

 Portugal

99.985